SD-WAN ist die neue Freiheit bei Netzwerk Lösungen. Jeder einzelne Standort kann so technisch als auch wirtschaftlich optimal angebunden werden.

Volker Schiemann, Chief Technology Officer

Das kann
Solution bei
we | networks

1 Klare Entscheidungshilfe zu Up-, Downsizing oder Limiting durch Kontrolle von Trends und Bandbreiten.
2 Volle Ausschöpfung des Potentials von SD-WAN durch ständige, automatisierte Überwachung der Konfiguration und der angeschlossenen Underlays.
3 Kommerzielle Optimierung des gesamten Underlay-Portfolios gegenüber den Marktpreisen während der gesamten Laufphase.
4 Schnellere Bereitstellung von Quote, Order, Delivery und Billing durch automatisierte Prozesse.

Interview

Herr Schiemann, was bedeutet Solutions bei we|networks?

Eine gute Solution bedeutet für uns, dass sie bewusst ein Problem des Kunden löst –technisch, aber auch wirtschaftlich gesehen.  

[read more]Da sind zum einen die technischen Anforderungen, wie möglichst viel Bandbreite, geringe Latenz, geringer Jitter und damit geringe Verluste. 

Dazu kommen die wirtschaftlichen Parameter. Dabei sollte die Lösung nicht nur günstig, sondern vor allem auch flexibel sein, so dass bei Bedarf Bandbreite hinzugefügt oder aber auch gekündigt werden kann. 

Wir haben zum Beispiel Pop-up-Stores, die nur für ein paar Monate aufmachen oder Messen, die nur ein paar Tage dauern. Hier müssen Netzwerke die gleiche Stärke in puncto Sicherheit und Geschlossenheit anbieten können wie im traditionellen Unternehmensumfeld. 

Oft werden dann klassische MPLS Leitungen für mehrere Jahre eingekauft, dabei braucht man sie nur ein paar Monate oder Tage. Das machen wir anders und erarbeiten für den Kunden eine Solution, die genau zu den Anforderungen passt.  

Die Größe des Kunden ist dabei fast irrelevant. Es gibt große Unternehmen, die haben die gleichen Anforderungen wie kleine Firmen und umgekehrt. 
[/read]

Wie unterscheidet sich Solutions bei we|networks von anderen Anbietern?

Unsere Lösungen bieten on top zu SD-WAN eine Management-Plattform. Diese Plattform analysiert die Informationen des SD-WANs und prüft, ob es Verbesserungspotential gibt.  

[read more]Im Solutions Bereich erlebt man sehr oft, dass eine Lösung designt und verkauft wird – dann bleibt sie meist erst mal unverändert. Wir können hingegen dank unserer Expertise und unseres Insiderwissens schon in der Angebotsphase garantieren, dass wir die bestmögliche Lösung anbieten können. Während der Laufzeit überprüfen unsere Systeme diese Lösung und suchen permanent nach Optimierungsmöglichkeiten. Dadurch dass wir uns 24/7 das Netzwerk automatisiert analysieren, können wir zuverlässig Vorhersagen treffen.  

Ein Beispiel: Wenn mehrmals im Jahr, immer am letzten Freitag des Monats, eine bestimmte Leitung ausfällt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie das wieder tun wird. Dies könnte an den immer wieder stattfindenden Wartungsarbeiten an der USV liegen oder daran, dass sich im Betrieb eine bestimmte Tätigkeit störend auf die DSL-Verbindung auswirkt.  

Dafür haben Analyse-Tools entwickelt, die solche Muster, sogenannte Patterns, erkennen und dann mit einer bestimmten Sicherheit voraussagen, wann das Netzwerk somit Engpässe haben wird.  

Dann wird automatisiert ein Alarm erstellt, so dass unsere Kunden Entwicklungen schon frühzeitig erkennen können.  

Anstatt von starren Lösungen liefern wir also einen konstanten Review-Prozess und das voll-automatisiert. Die Hürde, ein Netzwerk zu optimieren wird dadurch niedriger, weil es ein ständiger Prozess ist. Und hier kommt der Vorteil von SD-WAN zum Tragen:  

hier ist man viel flexibler Bandbreiten dazu zuschalten oder wegnehmen als bei starren Netzwerken – und das nutzen wir für unseren Kunden optimal aus.  [/read]

Wie schätzen Sie die Entwicklung in Zukunft ein?

Die Antwort ist ganz klar: weg von den monolithischen Netzwerken, die sind Vergangenheit. Auf jedem Ort dieser Welt bekommt man mittlerweile preisgünstiges Internet.  

SD-WAN ist Liberalisierung-Technologie und man kann frei pro Standort entscheiden welche Lösung technisch und wirtschaftlich die beste ist und diese dann ins System integrieren.

SD-WAN ist die neue Freiheit bei Netzwerk Lösungen. Jeder einzelne Standort kann so technisch als auch wirtschaftlich optimal angebunden werden.

Volker Schiemann, Chief Technology Officer

Das kann
Solution bei
we | networks

1 Klare Entscheidungshilfe zu Up-, Downsizing oder Limiting durch Kontrolle von Trends und Bandbreiten.
2 Volle Ausschöpfung des Potentials von SD-WAN durch ständige, automatisierte Überwachung der Konfiguration und der angeschlossenen Underlays.
3 Kommerzielle Optimierung des gesamten Underlay-Portfolios gegenüber den Marktpreisen während der gesamten Laufphase.
4 Schnellere Bereitstellung von Quote, Order, Delivery und Billing durch automatisierte Prozesse.

Interview

Herr Schiemann, was bedeutet Solutions bei we|networks?

Eine gute Solution bedeutet für uns, dass sie bewusst ein Problem des Kunden löst –technisch, aber auch wirtschaftlich gesehen.  

[read more]Da sind zum einen die technischen Anforderungen, wie möglichst viel Bandbreite, geringe Latenz, geringer Jitter und damit geringe Verluste. 

Dazu kommen die wirtschaftlichen Parameter. Dabei sollte die Lösung nicht nur günstig, sondern vor allem auch flexibel sein, so dass bei Bedarf Bandbreite hinzugefügt oder aber auch gekündigt werden kann. 

Wir haben zum Beispiel Pop-up-Stores, die nur für ein paar Monate aufmachen oder Messen, die nur ein paar Tage dauern. Hier müssen Netzwerke die gleiche Stärke in puncto Sicherheit und Geschlossenheit anbieten können wie im traditionellen Unternehmensumfeld. 

Oft werden dann klassische MPLS Leitungen für mehrere Jahre eingekauft, dabei braucht man sie nur ein paar Monate oder Tage. Das machen wir anders und erarbeiten für den Kunden eine Solution, die genau zu den Anforderungen passt.  

Die Größe des Kunden ist dabei fast irrelevant. Es gibt große Unternehmen, die haben die gleichen Anforderungen wie kleine Firmen und umgekehrt. 
[/read]

Wie unterscheidet sich Solutions bei we|networks von anderen Anbietern?

Unsere Lösungen bieten on top zu SD-WAN eine Management-Plattform. Diese Plattform analysiert die Informationen des SD-WANs und prüft, ob es Verbesserungspotential gibt.  

[read more]Im Solutions Bereich erlebt man sehr oft, dass eine Lösung designt und verkauft wird – dann bleibt sie meist erst mal unverändert. Wir können hingegen dank unserer Expertise und unseres Insiderwissens schon in der Angebotsphase garantieren, dass wir die bestmögliche Lösung anbieten können. Während der Laufzeit überprüfen unsere Systeme diese Lösung und suchen permanent nach Optimierungsmöglichkeiten. Dadurch dass wir uns 24/7 das Netzwerk automatisiert analysieren, können wir zuverlässig Vorhersagen treffen.  

Ein Beispiel: Wenn mehrmals im Jahr, immer am letzten Freitag des Monats, eine bestimmte Leitung ausfällt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie das wieder tun wird. Dies könnte an den immer wieder stattfindenden Wartungsarbeiten an der USV liegen oder daran, dass sich im Betrieb eine bestimmte Tätigkeit störend auf die DSL-Verbindung auswirkt.  

Dafür haben Analyse-Tools entwickelt, die solche Muster, sogenannte Patterns, erkennen und dann mit einer bestimmten Sicherheit voraussagen, wann das Netzwerk somit Engpässe haben wird.  

Dann wird automatisiert ein Alarm erstellt, so dass unsere Kunden Entwicklungen schon frühzeitig erkennen können.  

Anstatt von starren Lösungen liefern wir also einen konstanten Review-Prozess und das voll-automatisiert. Die Hürde, ein Netzwerk zu optimieren wird dadurch niedriger, weil es ein ständiger Prozess ist. Und hier kommt der Vorteil von SD-WAN zum Tragen:  

hier ist man viel flexibler Bandbreiten dazu zuschalten oder wegnehmen als bei starren Netzwerken – und das nutzen wir für unseren Kunden optimal aus.  [/read]

Wie schätzen Sie die Entwicklung in Zukunft ein?

Die Antwort ist ganz klar: weg von den monolithischen Netzwerken, die sind Vergangenheit. Auf jedem Ort dieser Welt bekommt man mittlerweile preisgünstiges Internet.  

SD-WAN ist Liberalisierung-Technologie und man kann frei pro Standort entscheiden welche Lösung technisch und wirtschaftlich die beste ist und diese dann ins System integrieren.

SD-WAN ist die neue Freiheit bei Netzwerk Lösungen. Jeder einzelne Standort kann so technisch als auch wirtschaftlich optimal angebunden werden.

Volker Schiemann, Chief Technology Officer

Das kann
Solution bei
we | networks

1 Klare Entscheidungshilfe zu Up-, Downsizing oder Limiting durch Kontrolle von Trends und Bandbreiten.
2 Volle Ausschöpfung des Potentials von SD-WAN durch ständige, automatisierte Überwachung der Konfiguration und der angeschlossenen Underlays.
3 Kommerzielle Optimierung des gesamten Underlay-Portfolios gegenüber den Marktpreisen während der gesamten Laufphase.
4 Schnellere Bereitstellung von Quote, Order, Delivery und Billing durch automatisierte Prozesse.

Interview

Herr Schiemann, was bedeutet Solutions bei we|networks?

Eine gute Solution bedeutet für uns, dass sie bewusst ein Problem des Kunden löst –technisch, aber auch wirtschaftlich gesehen.  

[read more]Da sind zum einen die technischen Anforderungen, wie möglichst viel Bandbreite, geringe Latenz, geringer Jitter und damit geringe Verluste. 

Dazu kommen die wirtschaftlichen Parameter. Dabei sollte die Lösung nicht nur günstig, sondern vor allem auch flexibel sein, so dass bei Bedarf Bandbreite hinzugefügt oder aber auch gekündigt werden kann. 

Wir haben zum Beispiel Pop-up-Stores, die nur für ein paar Monate aufmachen oder Messen, die nur ein paar Tage dauern. Hier müssen Netzwerke die gleiche Stärke in puncto Sicherheit und Geschlossenheit anbieten können wie im traditionellen Unternehmensumfeld. 

Oft werden dann klassische MPLS Leitungen für mehrere Jahre eingekauft, dabei braucht man sie nur ein paar Monate oder Tage. Das machen wir anders und erarbeiten für den Kunden eine Solution, die genau zu den Anforderungen passt.  

Die Größe des Kunden ist dabei fast irrelevant. Es gibt große Unternehmen, die haben die gleichen Anforderungen wie kleine Firmen und umgekehrt. 
[/read]

Wie unterscheidet sich Solutions bei we|networks von anderen Anbietern?

Unsere Lösungen bieten on top zu SD-WAN eine Management-Plattform. Diese Plattform analysiert die Informationen des SD-WANs und prüft, ob es Verbesserungspotential gibt.  

[read more]Im Solutions Bereich erlebt man sehr oft, dass eine Lösung designt und verkauft wird – dann bleibt sie meist erst mal unverändert. Wir können hingegen dank unserer Expertise und unseres Insiderwissens schon in der Angebotsphase garantieren, dass wir die bestmögliche Lösung anbieten können. Während der Laufzeit überprüfen unsere Systeme diese Lösung und suchen permanent nach Optimierungsmöglichkeiten. Dadurch dass wir uns 24/7 das Netzwerk automatisiert analysieren, können wir zuverlässig Vorhersagen treffen.  

Ein Beispiel: Wenn mehrmals im Jahr, immer am letzten Freitag des Monats, eine bestimmte Leitung ausfällt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie das wieder tun wird. Dies könnte an den immer wieder stattfindenden Wartungsarbeiten an der USV liegen oder daran, dass sich im Betrieb eine bestimmte Tätigkeit störend auf die DSL-Verbindung auswirkt.  

Dafür haben Analyse-Tools entwickelt, die solche Muster, sogenannte Patterns, erkennen und dann mit einer bestimmten Sicherheit voraussagen, wann das Netzwerk somit Engpässe haben wird.  

Dann wird automatisiert ein Alarm erstellt, so dass unsere Kunden Entwicklungen schon frühzeitig erkennen können.  

Anstatt von starren Lösungen liefern wir also einen konstanten Review-Prozess und das voll-automatisiert. Die Hürde, ein Netzwerk zu optimieren wird dadurch niedriger, weil es ein ständiger Prozess ist. Und hier kommt der Vorteil von SD-WAN zum Tragen:  

hier ist man viel flexibler Bandbreiten dazu zuschalten oder wegnehmen als bei starren Netzwerken – und das nutzen wir für unseren Kunden optimal aus.  [/read]

Wie schätzen Sie die Entwicklung in Zukunft ein?

Die Antwort ist ganz klar: weg von den monolithischen Netzwerken, die sind Vergangenheit. Auf jedem Ort dieser Welt bekommt man mittlerweile preisgünstiges Internet.  

SD-WAN ist Liberalisierung-Technologie und man kann frei pro Standort entscheiden welche Lösung technisch und wirtschaftlich die beste ist und diese dann ins System integrieren.